Hans Rath

Neuigkeiten und Termine

Autorenseite bei Facebook

Autorenseite bei Rowohlt

Bücher

Und Gott sprach: Du musst mir helfen!

Die Welt ist schlecht. Das muss Jakob Jakobi am eigenen Leib erfahren, als er ausgerechnet auf dem Weihnachtsmarkt von zwei Typen in Nikolausverkleidung bestohlen wird. Aber nicht nur im Kleinen, auch im Großen muss dringend was passieren auf der Erde. Sagt wer? Ein alter Bekannter Jakobs: Gott persönlich. Der taucht in Gestalt des Lebenskünstlers Abel Baumann auf und wirft erst mal Jakobs Winterurlaubspläne über den Haufen. Und nicht nur das: Diesmal ernennt Gott seinen Ex-Therapeuten kurzerhand zum neuen Messias. Eine kleine Schar etwas zwielichtiger Apostel gesellt sich auch bald dazu - doch Jakob zweifelt sehr daran, dass das mit der Weltrettung so funktioniert. Und wo soll man überhaupt anfangen?

Cover Und Gott sprach: Du musst mir helfen!

Broschur

Und Gott sprach: Du musst mir helfen!

288 Seiten
erschienen im Oktober 2015 bei Wunderlich

Hörbuch bei Kuebler Hoerbuch Verlag

Download Leseprobe
Download Hörprobe

Und Gott sprach: Der Teufel ist auch nur ein Mensch!

Ein Wiedersehen mit dem Psychotherapeuten Jakob Jakobi, der diesmal Besuch vom Teufel höchstpersönlich bekommt – oder zumindest von jemandem, der sich für den Teufel hält. Obwohl das Buch keine Fortsetzung ist, knüpft es thematisch an den Vorgänger „Und Gott sprach: Wir müssen reden!“ an. Frei nach dem Motto: Wer von Gott spricht, der kann vom Teufel nicht schweigen. Ob auch diesmal Gott mit von der Partie ist? Zumindest könnte Jakob Gottes Beistand gebrauchen …

  • Cover Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch Taschenbuch

    Taschenbuch

  • Cover Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch

    Broschur

Und Gott sprach: Der Teufel ist auch nur ein Mensch!

288 Seiten
erschienen im September 2014 bei Wunderlich

Taschenbuch bei Rowohlt
Hörbuch bei Kuebler Hoerbuch Verlag

Download Leseprobe
Download Hörprobe

Und Gott sprach: Wir müssen reden!

Eine »göttliche Komödie« hat ein Rezensent das Buch genannt. Das ehrt mich und es trifft den Kern dessen, was ich im Sinn hatte: Einen unterhaltsamen und möglichst leichfüßigen Roman über die großen Fragen des Lebens. Ob das auch die Leser interessieren würde, wusste ich nicht. Ich dachte, dass man von mir nach drei romantischen Komödien vielleicht ein weiteres Exemplar dieses Genres erwarten würde. Umso mehr hat es mich gefreut, dass das Buch nicht nur ein Bestseller wurde, sondern auch von Lesern wie Rezensenten sehr viel Lob bekommen hat.

  • Cover Taschenbuch Und Gott sprach: Wir müssen reden

    Taschenbuch

  • Cover Und Gott sprach: Wir müssen reden

    Broschur

Und Gott sprach: Wir müssen reden!

272 Seiten
erschienen im November 2012 bei Wunderlich

Taschenbuch bei Rowohlt
Hörbuch bei Kuebler Hoerbuch Verlag

Download Leseprobe
Download Hörprobe

Was will man mehr

Hat die Geschichte um Paul und seine Freunde Günther, Schamski und Bronko ein Happyend? Findet jeder der vier Freunde sein persönliches Glück? Schafft Paul es am Ende doch noch, Iris zu erobern? Wie soll er das überhaupt anstellen? Der dritte und letzte Teil der Trilogie um Paul und seine Freunde wird alle diese Fragen beantworten. Und noch ein paar andere dazu.

  • Cover Taschenbuch Was will man mehr

    Taschenbuch

  • Cover Was will man mehr

    Broschur

Was will man mehr

256 Seiten
erschienen im Juni 2011 bei Wunderlich

Taschenbuch bei Rowohlt
Hörbuch bei argon

Download Leseprobe
Download Hörprobe

Da muss man durch

Die Geschichte von Paul, Schamski, Bronko und Günther war von Beginn an als Trilogie konzipiert. Ich wollte Paul in grundverschiedenen Lebensumständen zeigen; als Single, in einer Beziehung und als Teil einer Familie. »Da muss man durch« als Fortsetzung von »Man tut, was man kann« hat es also vor Erscheinen des ersten Buches gegeben – und wie geplant endet die Geschichte von Paul und seinen Freunden mit dem dritten Teil.

  • Cover Taschenbuch Da muss man durch

    Taschenbuch

  • Cover Da muss man durch

    Broschur

Da muss man durch

272 Seiten
erschienen im Juni 2010 bei Wunderlich

Taschenbuch bei Rowohlt
Hörbuch bei argon

Download Leseprobe
Download Hörprobe

Man tut was man kann

Warum habe ich über Männer um die Vierzig und ihre Probleme mit dem Leben und der Liebe einen Roman geschrieben? In dem Western »Die glorreichen Sieben« ist von einem Typen aus El Paso die Rede, der auf die Frage, warum er nackt in einen Kaktus gesprungen sei antwortet, er habe das schlicht für eine glänzende Idee gehalten. Klingt simpel, ist aber so: Auch ich hielt es schlicht für eine glänzende Idee, diesen Roman zu schreiben.

  • Cover Taschenbuch Was will man mehr

    Taschenbuch

  • Cover Filmausgabe Was will man mehr

    Taschenbuch zum Kinofilm

  • Cover Man tut was man kann

    Broschur

Man tut was man kann

256 Seiten
erschienen im Juni 2009 bei Wunderlich

Taschenbuch bei Rowohlt
Hörbuch bei argon

Download Leseprobe
Download Hörprobe

88 Dinge, die Sie mit Ihrem Kind gemacht haben sollten, bevor es auszieht

Zusammen mit dem Kollegen und dreifachen Vater Edgar Rai entstand dieses Buch über alltägliche und weniger alltägliche Dinge, die man mit seinem Kind erlebt haben sollte. Das Projekt entwickelte sich beim Nachdenken über meinen eigenen Sohn. Ich begann nämlich, im Kopf eine Liste all jener kleinen und großen Abenteuer zu erstellen, die ich mit ihm gerne erleben möchte. Und dann fiel mir auf, das diese Liste auch andere Eltern interessieren könnte.

Cover 88 Dinge, die Sie mit Ihrem Kind gemacht haben sollten, bevor es auszieht

Taschenbuch

88 Dinge, die Sie mit Ihrem Kind gemacht haben sollten, bevor es auszieht

224 Seiten
erschienen im März 2011 bei Rowohlt

Die Kunst der Beleidigung

Als dieses Buch vor einigen Jahren erschien, zeigte der Focus Interesse an einer größeren Story. Man wollte mich für ein Interview treffen. Ich hoffte auf gute Publicity und ging entsprechend motiviert zum Termin. Die erste Frage des Focus-Redakteurs lautete: »Was würden Sie eigentlich sagen, wenn ich Sie als Dampfplauderer und Ihr Buch als kompletten Mist bezeichnen würde?« Ich antwortete: »Ich würde sagen, so eine saublöde Frage kann auch nur der Focus stellen.« – Es wurde nicht nur ein sehr netter und entspannter Nachmittag, der Focus widmete dem Thema auch mehrere Seiten.

Taschenbuch unter dem Titel »Sie Affe, Du Schwein – Die Kunst der Beleidigung« erschienen bei Heyne

  • Cover Die Kunst der Beleidigung

    Hardcover

  • Cover Sie Affe, Du Schwein

    Taschenbuch

Die Kunst der Beleidigung

204 Seiten
erschienen im September 2007 bei Fackelträger

Taschenbuch erschienen bei Heyne

Sicherheitslücken

heißt die Kurzgeschichte, die ich in dieser Anthologie mit Texten von Frank Goosen, Martina Brandl, Jenny Zylka u. a. veröffentlicht habe. Die Story erzählt von einem Familienvater, der seine Liebsten mit einem selbst gebauten Bunker überraschen möchte. Kurz vor Abschluss der Arbeiten unterlaufen ihm jedoch ein paar sehr blöde Fehler.

Die schlimme Zeit zwischen Aufstehen und Hinlegen

224 Seiten, erschienen im April 2013
Broschur bei Rowohlt Polaris

Urlaub mit viel Geld

heißt die Kurzgeschichte, die ich in dieser Anthologie mit Texten von Horst Evers, Rita Falk, Matthias Sachau u. a. veröffentlicht habe. Die Story erzählt von einer Monopoly-Partie zwischen zwei ungleichen Gegnern. Das harmlos beginnende Spiel gerät zum Kampf der Titanen.

Urlaub mit Punkt Punkt Punkt

288 Seiten, erschienen im Juni 2012
Taschenbuch bei Rowohlt

Wir Weihnachts­männer

heißt die Kurzgeschichte, die ich in dieser Anthologie mit Texten von Mia Morgowski, Steffi von Wolff, Oliver Uschmann u. a. veröffentlicht habe. Die Story erzählt von der Begegnung eines Kaufhausweihnachtsmannes mit einem seltsamen Kollegen. Der behauptet nämlich, der echte Weihnachtsmann zu sein.
Vier der Geschichten wurden auch als Hörbuch veröffentlicht. Wir Weihnachtsmänner gehörte dazu und wurde von mir selbst eingelesen.

Lustig, lustig, tralalalala

320 Seiten, erschienen im September 2010
Hardcover bei Wunderlich
Taschenbuch bei Rowohlt
Hörbuch bei Der Hörverlag

Drehbücher

Wenn man sich bei Medienempfängen als Autor zu erkennen gibt, wird man oft gefragt: »Und was schreiben Sie so?« Ich antworte dann immer: »Was brauchen Sie denn?«

Im Filmgeschäft habe ich bislang unter meinem richtigen Namen Hans G. Raeth gearbeitet – also mit einem zusätzlichen E im Nachnamen. Der Name wird trotzdem »Rath« gesprochen. Das E hat zu ständigen Nachfragen und Erklärungen geführt, also habe ich den Buchstaben irgendwann einfach weggelassen. Wen es interessiert: Es handelt sich um einen niederrheinischen Dehnungsvokal.

Da muss Mann durch

NFP/Warner Bros.
Kino-Komödie nach dem Roman von Hans Rath
Offizieller Trailer bei YouTube

Regie: Marc Rothemund
Drehbuch: Hans Rath, Marc Rothemund

Mann tut, was Mann kann

NFP/Warner Bros.
Kino-Komödie nach dem Roman von Hans Rath
Offizieller Trailer bei YouTube

Regie: Marc Rothemund
Drehbuch: Hans Rath, Marc Rothemund
Drehbuchmitarbeit: André Erkau, Gernot Gricksch, Hendrik Hölzemann

Für immer Venedig

ARD Degeto
Romantische Krimikomödie mit Christian Wolff und Gaby Dohm

Regie: Michael Steinke
Drehbuch: Hans G. Raeth

Italien im Herzen

ZDF
Romanze mit Barbara Wussow und Thomas Heinze

Regie: Michael Steinke
Drehbuch: Hans G. Raeth

Vier sind einer zuviel

NDR
Romantische Komödie mit Barbara Auer, Matthias Brandt, Hannes Jaenicke und Jan-Gregor Kremp

Regie: Torsten C. Fischer
Drehbuch: Sathyan Ramesh, Hans G. Raeth

Berlin DC

NICK
Pilot-Doppelfolge für eine Kinder-Detektivserie

Regie: Ward Latier
Drehbuch: Hans G. Raeth

Alex FM

MTV/VIVA
Pilotfolge für eine Radio-Soap
Gewinner der Goldenen Rose in Luzern 2006 (Pilot Award)

Regie: Peter Payer
Drehbuch: Sathyan Ramesh, Hans G. Raeth

Mr. und Mrs. Right

NDR/arte
Romantische Komödie mit Maria Furtwängler und Matthias Brandt

Regie: Torsten C. Fischer
Drehbuch: Sathyan Ramesh, Hans G. Raeth

Vita

Geboren wurde ich am 3.11.1965 im niederrheinischen Straelen. In dieser Region lebt die Bevölkerung von Landwirtschaft und Gartenbau. Wer zu beidem nicht taugt, muss aufs Gymnasium. Nach dem Abitur studierte ich Philosophie, Germanistik und Psychologie in Bonn, laut Arbeitsamt eine solide Basis für eine Zukunft als Erntehelfer. Jobs als Tankwart, Bauarbeiter, Bühnentechniker, später Theaterkritiker und Drehbuchlektor. Als mir Mitte der 90er ein Job in einem in Deutschland, Tschechien und Ungarn tätigen Zeitungsverlag angeboten wurde, tauschte ich meine bereits angezahlte Erntehelfer-Latzhose gegen einen Nadelstreifenanzug und wechselte ins mittlere Managment. Kurz vorm Vierzigsten hatte ich genug davon und beschloß es als freier Autor in Berlin zu versuchen. Dort lebe ich heute mit meiner Frau Michaela Wiebusch und unserem Sohn Matti.

FAQ

»Wie kann ich ein Interview für meinen Blog/meine Website/meine Zeitung bekommen?«

Bitte einfach an meine in den Kontaktdaten angegebene Adresse mailen post@hansrath.de Ich bekomme diese Mails direkt und persönlich zugestellt und beantworte sie gewöhnlich auch zeitnah. Falls nicht, kann das einen der folgenden Gründe haben.

»Ich habe an post@hansrath.de gemailt, aber keine Antwort bekommen. Warum nicht?«

Dafür gibt es zwei Gründe. Einer davon ist, dass der Virenscanner die Mail abgefangen hat. In diesem Fall erfahre ich nicht einmal, was in der Nachricht stand, sondern nur, dass sie gelöscht wurde. Und dann gibt es Lesermails (hier handelt es sich meist um kurze Grüße oder spontanes Lob), bei denen der Absender offenbar keine Antwort erwartet. In diesen Fälle freue ich mich und reagiere nicht. Wer ein Feedback wünscht, sollte das also zumindest erwähnen.

»Ich würde gern eine Lesung und/oder Diskussion in meiner Schule, meinem Buchladen, meiner Bücherei, meinem Hotel oder auf meinem Festival veranstalten. Geht das?«

Klar. Ich freue mich auf persönliche Begegnungen mit den Lesern und schätze das Feedback. Koordiniert werden meine Lesungen von Tessa Martin tessa.martin@rowohlt.de. Bitte sprechen bzw. mailen Sie mit ihr.

»Wann gibt es eine Lesung in meiner Gegend?«

Ich veröffentliche sämtliche Lesungstermine – und übrigens auch weitere Neuigkeiten – auf meiner Autorenseite bei Facebook. Da es sich um das einzige soziale Netzwerk handelt, bei dem ich vertreten bin, lohnt sich ein gelegentlicher Blick auf meine Autorenseite, oder ein schlichtes: like.

»Wie kann ich ein signiertes Buch bekommen?«

Falls wir uns nicht bei einer Lesung über den Weg laufen (wo ich übrigens gern auch ältere Bücher von mir signiere, es muss sich niemand scheuen, diese mitzubringen), gibt es den Weg über die Berliner Buchhandlung Uslar & Rai. Einfach das gewünschte Buch ordern und Adresse und Wunschtext übermitteln (falls nichts gewünscht wird, stehen schlicht meine Unterschrift sowie Ort und Datum auf der betreffenden Seite). Ich signiere zeitnah und das Buch wird dann direkt nach Hause geschickt.

Kontakt

Hans Rath auf Facebook